Ihre Standmitteilung: Die häufigsten Fragen

Auch in diesem Jahr erhalten Sie eine Übersicht zu Ihrer zusätzlichen betrieblichen Altersversorgung. Ihre persönlichen Daten – was das Unternehmen einbringt und Ihre eigenen Beiträge – können Sie der Standmitteilung entnehmen. Da nicht immer einfach zu verstehen ist, was die einzelnen Positionen genau bedeuten, haben wir für Sie die häufigsten Fragen im Überblick zusammengefasst. Gerne können Sie sich auch unserer Web-Seminar vom 18. Juni 2021 mit Andrea und Philipp ansehen. 

Sofern Sie das Vorsorgeportal nutzen können, ist Ihre Standmitteilung dort digital abrufbar. Zum jetzigen Zeitpunkt haben leider noch nicht alle Bereiche, wie beispielsweise Tochtergesellschaften, Zugriff zum Portal, die Standmitteilung wird dann per Post versendet.

Informationen zur Daimler Tarifrente

Die Daimler Tarifrente gehört zur betrieblichen Altersversorgung des Daimler-Konzerns. Der Arbeitgeber zahlt für alle berechtigten Beschäftigten monatlich Beiträge (26,59 € für Vollzeitbeschäftigte) in die Daimler Tarifrente ein: die altersvorsorgewirksamen Leistungen (AVWL). Damit legt Daimler das Fundament für Ihre zusätzliche finanzielle Absicherung im Rentenalter, die Sie durch eigene Beiträge für verschiedene Vorsorgemodelle weiter ausbauen können.

  • Jeder Mitarbeiter wird automatisch durch den Arbeitgeber zur Daimler Tarifrente angemeldet.
  • Ihr Arbeitgeber zahlt monatlich in Ihre Daimler Tarifrente ein.
  • Die Daimler Tarifrente garantiert Ihnen eine lebenslange Rentenzahlung.
  • Sie können von vermögenswirksamen Leistungen (VWL) zu altersvorsorgewirksamen Leistungen (AVWL) wechseln.

Mehr erfahren

Bauen Sie die Leistungen Ihres Arbeitgebers aus: Mit dem MetallRente.Pensionsfonds können Sie weitere Beiträge steuer- und ggf. sozialversicherungsfrei sparen.

Ihre Altersversorgung können Sie weiter über die Entgeltumwandlung ausbauen. Ihr eigener Teil läuft dann in einen separaten Vertrag. Für 2021 können bis zu 568 € (inkl. Tarifrente von 26,59 €) steuerfrei vom Bruttogehalt in die Entgeltumwandlung investiert werden. 284 € sind hiervon sogar sozialversicherungsfrei.

Sie können den MetallRente.Pensionsfonds zur Erweiterung Ihrer Entgeltumwandlung nutzen.
Mehr erfahren

Der Beitrag reduziert sich bei Teilzeit und Altersteilzeit. Geringere Leistungen können sich auch durch Beitragslücken (längere Abwesenheiten durch Krankheit, Ausland, Elternzeit) ergeben. Die voraussichtliche Ablaufleistung inkl. Überschüsse kann auch durch die anhaltend niedrige Verzinsung geringer ausfallen, als die die in der Vergangenheit prognostiziert wurde.

Da die betriebliche Altersversorgung steuerlich gefördert wird, kann die Auszahlung frühestens mit 62 Jahren erfolgen (bei älteren Verträgen ab 60 Jahren). Voraussetzung ist der Bezug der Altersrente aus der Gesetzlichen Rentenversicherung. Die Beträge, die sie selbst einzahlen, können Sie jederzeit beitragsfrei stellen und innerhalb von 3 Jahren wieder aktivieren.

Allgemeine Hinweise

Abhängig von der Anzahl Ihrer Versorgungen, erhalten Sie auch entsprechend viele Standmitteilungen. Doch es gibt einige Gemeinsamkeiten und Fragen, die uns häufig erreichen.

Mein Dienstaustritt ist vor dem genannten Ablauf, wann bekomme ich die Versorgung ausgezahlt?

Den genauen Zeitraum der Rente kann man nicht planen, dies haben wir in unseren Verträgen berücksichtigt und flexible Abrufphasen integriert. Je nachdem, um welchen Vertrag es sich handelt variiert der Auszahlungszeitpunkt zwischen 60 und 67 Jahren. In der Regel kann die Auszahlung bereits vor dem eigentlichen Ablauftermin 5 Jahre vorab 
erfolgen. 
Für Versicherungsbeginn bis einschließlich 2011: 60-65 Jahre und danach 62-67 Jahre
Sprechen Sie uns gerne an: 0711 17 43029 oder versicherungen@daimler.com

Warum wird es nicht mehr? Das ist doch die gleiche Summe wie im letzten Jahr?

In den Werten wird die aktuelle Zinslage berücksichtigt. Da sich diese in den letzten Jahren nicht verändert hat, rechnet die Versicherung in ihrer Prognose auch weiterhin mit einem niedrigen Zinsniveau. 

Wer ist bezugsberechtigt? Wo finde ich die Daten?

Grundsätzlich ist immer der Ehegatte bezugsberechtigt und muss nicht namentlich benannt werden. Aber auch ohne eine Ehe, kann der Partner aus dem gleichen Haushalt als bezugsberechtigte Person benannt werden. Melden Sie sich gerne bei uns, wir senden Ihnen das passende Formular zu. 

Bei Verträgen vor 2005: Frei wählbar, hier gilt ihr vereinbartes Bezugsrecht. Mit der Vereinbarung zur Entgeltumwandlung haben Sie ein Schreiben von der Allianz erhalten. Sollten Sie dieses nicht finden und Fragen haben, wenden Sie sich bei Fragen gerne an uns.

Was passiert bei Arbeitgeberwechsel?

Eine Fortführung ist in den meisten Fällen über den neuen Arbeitgeber möglich. Alternativ kann die Versorgung privat (beitragspflichtig/ beitragsfrei) fortgeführt werden.

Ansprechpartner für Fragen

Ihren richtigten Ansprechpartner für Fragen finden Sie auf dem Anschreiben zu Ihrer Standmitteilung

Web-Seminar vom 18. Juni 2021 
In unserem 45-minütigen Web-Seminar erklären Andrea und Philipp wie man seine Standmitteilung richtig liest und was es zu beachten gibt. Natürlich gab es auch die Möglichkeit, während der Veranstaltung Fragen zu stellen.

Jetzt ansehen