Auslandsreisekrankenversicherung. Bleiben Sie entspannt in der schönsten Zeit des Jahres.

Während des Urlaubs im Ausland einen Unfall zu erleiden oder zu erkranken ist unangenehm. Damit Ihre Reise nicht auch noch finanziell getrübt wird, empfehlen wir – und auch Verbraucherschützer – den Abschluss einer Auslandsreisekrankenversicherung. Denn: Arztbesuche, Krankenhausaufenthalte oder ein Rücktransport schlagen schnell mit mehreren Tausend Euro zu Buche – und sorgen für ein Loch in der Urlaubskasse.

Aus aktuellem Anlass:

Auch wenn Sie während Ihrer Auslandsreise an COVID 19 erkranken, haben Sie Versicherungsschutz und die anfallenden Behandlungskosten werden übernommen.

Bitte beachten Sie: Sollten für eine anschließende Quarantäne gesonderte Kosten anfallen, werden diese nicht erstattet. Des Weiteren sollten Sie bedenken, dass bei einer Reise in ein Land mit bestehender Reisewarnung, ein eventuell medizinisch notwendiger Rücktransport meistens nicht möglich ist. Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen, sich vor Reisebeginn regelmäßig auf der Homepage des Auswärtigen Amtes über bestehende Reisewarnungen zu informieren.

Das Wichtigste auf einen Blick:

  • Sie genießen weltweit beste Behandlung – als Privatpatient.

  • Die Versicherung zahlt Ihren medizinisch sinnvollen und vertretbaren Rücktransport nach Deutschland – falls notwendig sogar im Ambulanzflugzeug.

  • Durch die weltumspannenden Kontakte des Krankenversicherers erhalten Sie wertvolle Hilfe für Ihre Versorgung im Ausland – zum Beispiel einen Dolmetscher-Service, Unterstützung bei der Suche nach Kliniken oder der Abrechnung mit Ärzten und Krankenhäusern.

  • Für einzelne Personen bereits ab 9,90 € und für Familien ab 19,80 € versicherbar. 

Das leistet die Auslandsreisekrankenversicherung

Die Versicherung ersetzt Ihre Aufwendungen für die Behandlung von Krankheiten und Unfällen Im Ausland. Versichert sind:

  • die ambulante und stationäre ärztliche Behandlung,

  • Rooming-in bei einem Krankenhausaufenthalt eines Kindes,

  • notwendige Arznei-, Verband-, Heil- und Hilfsmittel,

  • die schmerzstillende Zahnbehandlung,

  • Rücktransport aus dem Ausland (auch im Ambulanzflugzeug),

  • Reise-Assistance mit 24-Stunden-Notruf-Service,

  • die Überführungskosten nach Deutschland bei Todesfall im Ausland,

  • die Bestattung im Ausland bis zur Höhe der Überführungskosten.

  • Aktiven und pensionierten Daimler-Mitarbeitern, Mitgliedern der Daimler BKK, sowie Ihren Angehörigen steht unter der Telefonnummer 0800 3583746 eine kostenfreie Beratungshotline zur Verfügung.

  • Sie genießen den Versicherungsschutz der DKV-Krankenversicherung.

  • Alle existenziell gefährdenden Risiken werden rundum abgedeckt.

  • Der 24-Stunden-Notruf-Service mit weltumspannenden Kontakten gewährleistet eine perfekte Betreuung.

Die Auslandsreisekrankenversicherung ist für Sie unverzichtbar, wenn Sie sich im Ausland aufhalten – insbesondere in Ländern außerhalb Europas. Ohne eine solche Zusatzversicherung können Kosten entstehen, die Sie finanziell stark belasten können. Zum einen sind die Behandlungskosten im Ausland oft höher als in Deutschland – die gesetzliche Krankenkasse zahlt jedoch nur die Standardsätze für Behandlungen. Zum anderen kommt die gesetzliche Krankenversicherung in der Regel nicht für einen medizinischen Rücktransport auf – der wird allerdings notwendig, wenn eine angemessene Behandlung vor Ort nicht gewährleistet werden kann. Die Kosten hierfür können sich auf mehrere Zehntausend Euro belaufen.

Leistungen im Detail

100 % der Aufwendungen aus medizinisch notwendiger Heilbehandlung für Ärzte, Heilpraktiker, Chiropraktiker und Osteopathen

100 % der Aufwendungen aus medizinisch notwendiger Heilbehandlung für Arznei- und Verbandmittel, die von Ärzten, Heilpraktikern, Chiropraktikern und Osteopathen verordnet werden

100 % der Aufwendungen aus medizinisch notwendiger Heilbehandlung für

  • schmerzstillende konservierende Zahnbehandlungen

  • provisorischen Zahnersatz in einfacher Ausführung

  • Reparaturen von bestehendem Zahnersatz

100 % der Aufwendungen aus medizinisch notwendiger Heilbehandlung für

  • Unterkunft und Verpflegung

  • ärztliche und sonstige medizinisch notwendige Leistungen in einem Krankenhaus im Aufenthaltsland

  • Unterbringung einer erwachsenen Begleitperson im Krankenhaus bei einem stationären Aufenthalt eines versicherten minderjährigen Kindes

  • Medizinisch notwendiger Transport zum nächstgelegenen Krankenhaus oder Arzt

100 % der Aufwendungen aus medizinisch notwendiger Heilbehandlung für Hilfsmittel (außer Sehhilfen und Hörgeräte), die von Ärzten, Heilpraktikern, Chiropraktikern bzw. Osteopathen verordnet werden.

100 % der Aufwendungen aus medizinisch notwendiger Heilbehandlung für Heilmittel (z. B. Bäder, Massagen), die von Ärzten, Heilpraktikern, Chiropraktikern bzw. Osteopathen verordnet werden

weltweiter Versicherungsschutz
bei jeder Auslandsreise bis zu jeweils 8 Wochen

100 % medizinisch sinnvoller und vertretbarer Rücktransport
auch Kosten für eine Begleitperson, wenn diese ebenfalls mitversichert ist

Bis zu 10.000 € für Such-, Rettungs- und Bergungskosten
sofern diese wegen Erkrankungen, als Unfallfolge oder Tod der versicherten Person im Ausland anfallen

Notfallbetreuung von minderjährigen Kindern
bei stationären Aufenthalten, Krankenrücktransport oder Tod der Eltern
sowie hierdurch bedingte zusätzliche Rückreisekosten der Kinder

Übernahme Telefonkosten durch Kontaktaufnahme mit unserem Reise-Notruf-Service

Serviceleistungen

  • Telefonischer 24-Stunden-Notruf-Service an 365 Tagen

  • Nennung von Kliniken im Ausland

  • Dolmetscher-Service in allen gängigen Weltsprachen

  • Information der Angehörigen der versicherten Person

  • Versand von Medikamenten und Blutkonserven

  • Organisation des Krankenrücktransports

  • Organisation der Bestattung im Ausland oder Überführung aus dem Ausland

Der Versicherungsfall

Der Versicherungsfall ist die medizinisch notwendige Heilbehandlung der versicherten Person, die im Ausland erkrankt oder unter Unfallfolgen leidet. Ebenfalls versichert sind Leistungen für medizinisch notwendige Untersuchungen und Behandlungen wegen Schwangerschaftsbeschwerden, die Entbindung wegen Früh- und Fehlgeburten sowie medizinisch notwendige Schwangerschaftsabbrüche und Tod. Der Versicherungsfall beginnt mit der Heilbehandlung. Er endet, wenn die versicherte Person, nach medizinischem Befund, nicht mehr behandlungsbedürftig ist. 

Dauer des Versicherungsschutzes

Der Versicherungsschutz besteht während der ersten 8 Wochen (56 Tage) jeder Auslandsreise der versicherten Person. Wenn eine im Ausland begonnene Behandlung im Zeitpunkt des Ablaufs des Versicherungsschutzes fortgesetzt werden muss, leistet der Versicherer solange die Rückreise aus medizinischen Gründen nicht möglich ist.

Sie haben noch Fragen?

Rufen Sie bitte die kostenfreie Daimler-Hotline an.

0800 3583746

Jetzt anrufen.